Übersetzungen dieser Seite:

Da der Schaltplan im Handbuch nicht gut zu lesen ist, hier eine bessere Version.

Und als PDF Schematic

Der Jumper JP1 bestimmt aus welcher Quelle der Arduino versorgt werden soll. Steckt der Jumper auf den beiden Pins in Richtung Akkuanschluss, wird der Arduino durch den Akku mitversort.
Steckt der Jumper jedoch auf den beiden Pins richting RC Anschlüsse, wird der Arduino über die RC Versorgung versorgt.
Achten Sie bitte darauf, daß der Jumper richtgt steckt, bevor Sie den Arduino mit Strom versorgen.

Wollen Sie den Arduino über den eigenen Anschluss oder USB versorgen, entfernen Sie bitte den Jumper.

Durch die recht hohe Strombelastung eignet sich das Shield auch für Schiffsbeleuchtungen.
Zunächst können können natürlich die LED's direkt angeschlossen werden, sofern die auf der Platine verbauten Vorwiderstände passen.
Will man andere Verbraucher anschliessen, kann allerdings auch dieses tun. Die einfachste Variante ist ein einfach nur die geschaltete Leitung (Masse zu verwenden und den Teil nach Plus mit dem entsprechenden Vorwiderstand selber versehen. Die Platine „verbraucht“ ca. 1,2V. Will man einen Vorwiderstand für eine andere LED berechnen, gilt die Formel
R = (UAkku - ULED - 1,2V) / ILED.
Natürlich kann man auch kleine Glühlämpchen betreiben. Achten Sie aber bitte auf die Akkuspannung. Bitte nicht mehr als 12V an die Platine anschliessen und die Jumper entsprechend setzen. Bitte halten Sie auch die Ströme im Auge, pro Kanal bitte nicht mehr als 500mA und pro Treiber bitte nicht mehr als 1A. Evt. müssen Sie die Leiterbahen der Platine unten verstärken.

arduino/franzis/rc_car_shield.txt · Zuletzt geändert: 2018/11/04 10:51 (Externe Bearbeitung)
CC Attribution-Share Alike 4.0 International
Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid CSS Valid XHTML 1.0