Übersetzungen dieser Seite:

Hier gibts ein paar einfache Hintergrundinformationen zu den modellbauspezifishen Themen.

PPM

PPM heißt Puls Position Modulation. Dieses Verfahren wird schon seit Jahrzenten in der RC Modellbausendern verwendet. Das Verfahren ist eigentlich sehr einfach.
Ein Kanal wird mit einem Impuls übertragen. Die Länge des Impulses ist zwischen 1ms und 2ms lang. Wenn der Steuerknüppel neutral steht wird ein Impuls von ca. 1,5ms erzeugt. Die Pause ist immer 0,3ms lang. Bei der Übertragung wird also immer für jeden Kanal ein Impuls erzeugt.
Alle Kanäle werden nun nacheinander in einem Paket zusammengefasst. Und zwar der Reihe nach, also als erstes der Kanal 1, dann der Kanal 2, bis zum Kanal 8. (bei manchen Anlagen auch mehr.) Zwischen 2 Paketen wird eine Pause eingelegt, die so lang ist, das das Gesamtpaket immer 22,5ms lang ist. In einem Extremfall ist die Pause also 6.5ms in dem anderen 16,5ms lang. Somit braucht ein Paket ca. 22,5ms für die Überagung. D.h. Pro Sekunde werden ca. 45 Pakete übertragen.
Ein üblicher Empfänger leitet nun einfach jeden Impuls an den entsprechenden Ausgang des Kanales weiter. An einem Kanal liegt somit alle 22,5ms ein Impuls mit 1-2ms Breite an. Diese Signal wird nun vom Servo in die entsprechende Position übersetzt.
Neuere Fernsteueranlagen übertragen das Signal aber nicht mehr mit dem PPM Verfahren. Für die Übertragung werden andere sicherere Verfahren verwendet. Für uns ist das aber egal, da das Signal am Ausgang des Empfängers immer noch PPM kodiert wird. In diesen Anlagen wird dann ähnlich wie bei unserem Arduino ein PPM Signal künstlich erzeugt.

Hier kann man mehr darüber lesen: Wikipedia: Pulsphasenmodulation
http://www.aerodesign.de/peter/2000/PCM/PCM_PPM.html#Anker234605

arduino/modellbau/ppm-empfaenger-servos-regler.txt · Zuletzt geändert: 2018/11/04 10:51 (Externe Bearbeitung)
CC Attribution-Share Alike 4.0 International
Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid CSS Valid XHTML 1.0