Zeige Quelltext
Übersetzungen dieser Seite:

Wortuhr

Auch ich baue mir gerade eine Wortuhr. Das Original findet man hier: qlocktwo
Angetan hat es mir vor allem der „Wecker“ also die QLOCKTWO Touch.
Es gibt viele Nachbauten, an denen man sich halten kann.
Ich möchte aber die Uhr von grunde aus selber bauen und dabei andere Konzepte mit einbringen.
Bisher sind folgende „Features“ geplant. - Größe max 12x12cm - Matrix mir RGB LED's. Damit man die Farbe der Buchstaben bestimmen kann. - Funkuhr - Programm komplett mit Arduino geschrieben

Matrixplatine

Angefangen habe ich mit dem Herz, dem Display. Als RGB LED habe ich mich für die WS2812B entschieden, weil diese recht einfach anzusteuern ist. Auf Matrixansteuerung hatte ich keine Lust. :-) Dazu habe ich selber eine Displayplatine für die RGB LED WS2812B entwickelt. Die Platine ist 5x10cm groß (Damit man die bei ITEAStudio gut bestellen kann und hat eine LED Matrix der Größe 5×11. Alle LED's sind hintereinander geschaltet und für die einfachere Verdrahtung habe ich die Ansclüsse so gelegt, daß man ohne Probleme mehrere Paltinen untereinander plazieren kann.

Die Daten (Schaltplan, Gerber, evt. PCB's) gibt's bei mir auf Anfrage. Das Löten der SMD Bauteile erfordert etwas Übung. Vorallem hab ich wohl eine alte Charge Kondensatoren erwischt, denn die lassen sich nur sehr schlecht löten. Weiter demnächst.

Matrixplatinen sind fertig. Hier ein Video wie aussieht:
xtd-hJAwP7c?.swf


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in D:\IN-Server\HTTP\ArduinoWiki\lib\plugins\discussion\action.php on line 425
Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu erstellen.
arduino/ohter/wordclock.txt · Zuletzt geändert: 2018/11/04 11:51 (Externe Bearbeitung)
CC Attribution-Share Alike 4.0 International
Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid CSS Valid XHTML 1.0