Übersetzungen dieser Seite:

Bibliotheken, Libraries

Eine richtig gute Eigenschaft vom Arduino ist, daß man den Befehlsumfang durch Bibliotheken sog. Libraries erweitern kann. Mittlerweile gibt es wirklich für fast jeden Furz eine Lib. (Kurzform für Library) Die meiner Meinungnach wichtigsten möchte ich euch hier kurz Vorstellen.
Wenn jemand noch ein paar andere wichtige kennt, dann immer her damit.

Standard Bibliotheken

EEPROM braucht man um in das EEPROM auf dem Chip zu schreiben/lesen. Das wiederum ist ganz hilfreich, will man Werte zwischenspeichern, die durch ausschalten nicht verlorengehen sollen.

LiquidCrystal wird immer dann benötigt wenn man etwas auf einem LC-Display ausgeben möchte.

SD wird dann benötigt wenn wir auf eine SD Karte schreiben wollen. (Hardware dafür vorausgesetzt)

Servo Das ist natürlich die Lib, die wir als eine der ersten brauchen werden.

SPI Viele Sensoren, aber auch einige andere Bausteine benötigen dieses einfache Protokoll zur Kommunikation.

Wire Wenn die Sensoren nicht SPI machen, dann machen Sie I2C oder TWI. Und kommt diese Lib ins Spiel.

Stepper Ist immer sehr hilfreich, wenn wir es mit Schrittmotoren zu tun haben.

Soweit erst mal die Standardbibliotheken. Diejenigen, die schon etwas Erfahrung mit dem Arduino haben, werden jetzt natürlich sagen: „Ich hab mir das Shield xyz geholt. Und da war aber eine eigene Lib mit dabei.“ Ja, stimmt, doch meistens beziehen sich diese Libs auf die Standartlibs und erweitern nur einen bestimmten Teil. Somit sind diese Libs impliziet doch wieder mit im Projekt.

 

arduino/tutorial/sprechen-sie-arduino/bibliotheken-libraries.txt · Zuletzt geändert: 2018/11/04 10:51 (Externe Bearbeitung)
CC Attribution-Share Alike 4.0 International
Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid CSS Valid XHTML 1.0