Übersetzungen dieser Seite:

Ampelsteuerung

Author: Dipl.-Ing. Wilfried Klaas

Board: Arduino Duemilanove, Arduino Leonardo

Starten wir hier mal mit eines der einfacheren Programme. Eine Ampelsteuerung. Die Steuerung soll eine Ampelanlage an einer Kreuzung mit 2 Strassen mit 4 Ampeln, jeweils mit Hauptampel und Fussgängerampel steuern. Zum Einsatz kommt hier unsere Statemachine. Die Zeiten sind individuell steuerbar.
Das Ampelprogramm liegt im FLASH. Die Struktur ist recht einfach, ein Datenblock besteht immer aus 5 byte. Zunächst kommt die Länge des Schrittes in Sekunden, dann die Ampeldaten, abgelegt werden die o.g. Zeichen. Also R für rot, Y für Gelb… (ACHTUNG. Grossbuchstaben) Ist das Programm zu Ende muss ein 255 als Länge erscheinen.

Tabelle der verschiedenen Ampelphasen:

PhaseDauerA1A2F1F2Beschreibung
110RGGRGrün für A2, grün für Fussgänger F1
25RGRRF1 Fussgänger auf rot
31RYRRA2 wird gelb
41RRRRallet rot
52ORRRA1 wird rot/gelb
610GRRGGrün für A1 und die Fussgänger F2
75GRRRF2 Fussgänger auf rot
81YRRRA1 wird gelb
91RRRRallet rot
102RORRA2 wird rot/gelb

R = rot, Y = gelb, G = grün, O = rotgelb (Orange ;-) )

Ampel A1 hat die Ausgänge 0 für rot, 1 für gelb und 2 für grün
F1 ist 3 für rot 4 für grün.
A2 ist 5,6,7 und F2 ist dann 8,9.

Hier ein kleines Video von meinem Testaufbau. Ampelvideo

Zunächst die Headerdatei. Wenn man eine enum oder eine eigene Struktur als Übergabeparameter im Arduino verwenden will, muss man diese in eine eigene Headerdatei auslagern und die Datei dann sehr weit oben mit dem #include „Ampel.h“ einbinden.

Ampel.h
typedef enum AMPEL { 
  A_ROT, A_ROT_GELB, A_GRUEN, A_GELB};

Hier das eigentlich Programm.

Ampel.ino
//#define debug
#include <debug.h>
#include <makros.h>
#include "Ampel.h"
/*
einfache Ampelanlage für eine Kreuzung mit 2 Strassen und Fussgänger.
 
 Besonderheiten:
 Das Ampelprogramm liegt im FLASH. Die Struktur ist recht einfach, 
 ein Datenblock besteht immer aus 5 byte. Zunächst kommt die Länge des Schrittes in Sekunden, 
 dann die Ampeldaten, abgelegt werden die o.g. Zeichen. Also R für rot,  Y für Gelb... 
 (ACHTUNG. Grossbuchstaben) Ist das Programm zu Ende muss ein 255 als Länge erscheinen.
 
 Tabelle der verschiedenen Ampelphasen:
 
 Ampel    Dauer A1  A2  F1  F2 
 1        10    R   G   G   R    Grün für A2, grün für Fussgänger F1
 2        5     R   G   R   R    F1 Fussgänger auf rot
 3        1     R   Y   R   R    A2 wird gelb
 4        1     R   R   R   R    allet rot
 5        2     O   R   R   R    A1 wird rot/gelb
 6        10    G   R   R   G    Grün für A1 und die Fussgänger F2
 7        5     G   R   R   R    F2 Fussgänger auf rot
 8        1     Y   R   R   R    A1 wird gelb
 9        1     R   R   R   R    allet rot
 10       2     R   O   R   R    A2 wird rot/gelb
 
 R = rot, Y = gelb, G = grün, O = rotgelb (Orange ;-) )
 
 */
 
const byte STEUERUNG[] = {
  10, 'R', 'G', 'G', 'R' ,
  5, 'R', 'G', 'R', 'R' ,
  1, 'R', 'Y', 'R', 'R' ,
  1, 'R', 'R', 'R', 'R' ,
  2, 'O', 'R', 'R', 'R' ,
  10, 'G', 'R', 'R', 'G' ,
  5, 'G', 'R', 'R', 'R' ,
  1, 'Y', 'R', 'R', 'R' ,
  1, 'R', 'R', 'R', 'R' ,
  2, 'R', 'O', 'R', 'R', 255 
};
 
 
// FLASH Adresse
word addr;
byte dauer;
unsigned long time = 0;
 
 
void setup() {
  addr = 0;
  dauer = 0;
 
  for(int i = 0; i < 14; i++) {
    pinMode(i, OUTPUT);
  }
  time = millis();
}
 
void loop() {
  long delta = (millis() - time) / 1000;
  if (delta >= dauer) {
    dauer = STEUERUNG[addr];
    addr++;
    if (dauer == 255) {
      addr = 0;
      dauer = STEUERUNG[addr];
      addr++;
    } 
    nextStep();
    time = millis();
  }     
  delay(100);
}
 
void nextStep() {
  char cA1 = STEUERUNG[addr];      
  addr++;
  char cA2 = STEUERUNG[addr];      
  addr++;
  char cF1 = STEUERUNG[addr];      
  addr++;
  char cF2 = STEUERUNG[addr];
  addr++;
 
  AMPEL a1 = getAmpelState(cA1);
  AMPEL a2 = getAmpelState(cA2);
  AMPEL f1 = getAmpelState(cF1);
  AMPEL f2 = getAmpelState(cF2);
 
  showAmpel(a1, 0, 1, 2);
  showAmpel(f1, 3, 13, 4);
  showAmpel(a2, 5, 6, 7);
  showAmpel(f2, 8, 13, 9);
}
 
AMPEL getAmpelState(char cAmpel) {
  switch (cAmpel) {
  case 'R':
    return A_ROT;
  case 'Y':
    return A_GELB;
  case 'O':
    return A_ROT_GELB;
  case 'G':
    return A_GRUEN;
  default:
    return A_ROT;
  }
}
 
void showAmpel (AMPEL ampel, byte rPin, byte yPin, byte gPin) {
  switch (ampel) {
  case A_ROT: 
    digitalWrite(rPin, HIGH);
    digitalWrite(yPin, LOW);
    digitalWrite(gPin, LOW);
    break;
  case A_ROT_GELB:
    digitalWrite(rPin, HIGH);
    digitalWrite(yPin, HIGH);
    digitalWrite(gPin, LOW);
    break;
  case A_GELB:
    digitalWrite(rPin, LOW);
    digitalWrite(yPin, HIGH);
    digitalWrite(gPin, LOW);
    break;
  case A_GRUEN:
    digitalWrite(rPin, LOW);
    digitalWrite(yPin, LOW);
    digitalWrite(gPin, HIGH);
    break;
  default:
    digitalWrite(rPin, HIGH);
    digitalWrite(yPin, LOW);
    digitalWrite(gPin, LOW);
  }   
}
Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu erstellen.
arduino/modellbau/projekte/ampel.txt · Zuletzt geändert: 2018/11/04 10:51 (Externe Bearbeitung)
CC Attribution-Share Alike 4.0 International
Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid CSS Valid XHTML 1.0