Übersetzungen dieser Seite:

Rundumlicht

Author: Dipl.-Ing. Wilfried Klaas

Board: Arduino Duemilanove, Arduino Leonardo, Arduino Uno

Rundumlicht mit 12 LED's an den Ausgängen D0..D11. Alle LED werden mit SoftPWM angesteuert, so kann man das Nachleuchten schön simulieren. 1 Taster zum Einschalten an D12. Über das Array kann die Leuchtfolge bestimmt werden. Das ganze dient als Grundlage für eigene Rundumlichter, wie Leuchttürme, Warnlampen, Polizei, Feuerwehr, usw.

Zusätzlich wird die SoftPWM Library benutzt. Die gibt es hier: https://code.google.com/p/rogue-code/wiki/SoftPWMLibraryDocumentation

rundumlicht.ino
#include <SoftPWM.h>
#include <SoftPWM_timer.h>
/*
  rundumlicht.ino - Rundumlichtsteuerung  - Version 0.2
 
 Copyright (c) 2012 Wilfried Klaas.  All right reserved.
 
 This program is free software; you can redistribute it and/or
 modify it under the terms of the GNU Lesser General Public
 License as published by the Free Software Foundation; either
 version 2.1 of the License, or (at your option) any later version.
 
 This library is distributed in the hope that it will be useful,
 but WITHOUT ANY WARRANTY; without even the implied warranty of
 MERCHANTABILITY or FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE.  See the GNU
 Lesser General Public License for more details.
 
 You should have received a copy of the GNU Lesser General Public
 License along with this library; if not, write to the Free Software
 Foundation, Inc., 51 Franklin St, Fifth Floor, Boston, MA  02110-1301  USA
 */
/*
Rundumlicht mit 12 LED's an den Ausgängen D0..D11. Alle LED werden mit SoftPWM angesteuert,
 so kann man das Nachleuchten schön simulieren.  
 1 Taster zum Einschalten an D12. 
 Über das Array kann die Leuchtfolge bestimmt werden.
*/
 
// Anzahl der LED's
const byte MAX_LED = 12;
// Zeit für einen Umlauf
const int UMLAUFZEIT = 2000;
// Leuchtfolge
byte leuchtfolge[] = {
  0, 0, 0, 0, 0, 128, 255, 128, 0, 0, 0, 0};
// Schalter zum Einschalten
const byte SCHALTER = 12;
 
// ab hier kommen die Programmvariablen
int zeit = UMLAUFZEIT / MAX_LED;
 
void setup() {
  // Schalter ist Eingang mit Pullup
  pinMode(SCHALTER, INPUT_PULLUP);
 
  // Start der SoftwarePWM-Bibliothek
  SoftPWMBegin();
 
  // Alle LED's als OUTPUT Pins und erstmal aussschalten 
  for (int i = 0; i < MAX_LED; i++) {
    SoftPWMSet(i, 0);
  }
 
  // Hier kann man Zeiten definieren, damit die LED's nicht nur einfach an und aus gehen,
  // sondern schön faden.
  SoftPWMSetFadeTime(ALL, 100, 100);
 
}
 
void loop() {
 if (digitalRead(SCHALTER) == 0) {
    for (int i = 0; i < MAX_LED; i++) {
      SoftPWMSet(i, 0);
    }
  } 
  else {
    for (int i = 0; i < MAX_LED; i++) {
      SoftPWMSet(i, leuchtfolge[i]);
    }
 
    byte temp = leuchtfolge[0];
    for (int i = 1; i < MAX_LED; i++) {
      leuchtfolge[i-1] = leuchtfolge[i];
    }
    leuchtfolge[MAX_LED - 1] =  temp;
  }
  delay(zeit);
}
Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu erstellen.
arduino/modellbau/projekte/rundum-licht.txt · Zuletzt geändert: 2018/11/04 10:51 (Externe Bearbeitung)
CC Attribution-Share Alike 4.0 International
Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid CSS Valid XHTML 1.0