Übersetzungen dieser Seite:

analoge Ausgänge

Der Arduino hat auch analoge Ausgänge. Diese befinden sich an den markierten (je nach Arduino Typ mit ~ oder PWM gekennzeichnet) Pins. Bei den 328 basierten Typen sind das die Pins 3, 5, 6, 9, 10, und 11. (Beim Leonardo auch noch der Pin 13)
Analog ist aber nicht ganz das richtige Wort, es handelt sich bei den Ausgängen um PWM modulierte Signale mit einer Frequenz von ca. 490Hz. Diese kann man jedoch recht einfach in ein reines analoges Signal umwandeln, wenn man einen entsprechenden Tiefpass einsetzt.
Ich verwende dafür sehr gerne diese Schaltung:

Für viele Dinge sind aber die PWM kodierten Signal auch direkt zu verwenden. Z.B. für die Helligkeitssteuerung von Leuchtdioden.

Diese können direkt an einen PWM Port angeschlossen werden und lassen sich dann mit den PWM Befehlen (analoge Ausgänge) einfach in der Helligkeit steuern.

arduino/tutorial/hardware/analoge-ausgaenge-pwm.txt · Zuletzt geändert: 2018/11/04 10:51 (Externe Bearbeitung)
CC Attribution-Share Alike 4.0 International
Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid CSS Valid XHTML 1.0