Übersetzungen dieser Seite:

Analoge Eingänge

Der „normale“ Arduino hat 6 analoge Eingänge. A0..A5. Hier können Spannungen gemessen werden. Dabei wird der analoge Spannungswert in 10 bit umgewandelt. Dazu wird eine Referenzspannung benötigt. Es können interne Referenzen (5V bzw. 1V1) verwendet werden, es kann aber auch an den Pin Vref eine eigene Referenz zur Verfügung gestellt werden. Diese Referenz darf allerdings nur im Bereich von 0..5V (bzw. max. der Spannungsversorgung des Arduinos) liegen. Doch Vorsicht: die intere Referenz von 1V1 ist zwar recht stabil, aber leider hat sich herausgestellt, daß diese Referenz zwischen 2 verschiedenen Arduinos stark streuen (bis zu 100mV). D.h. Arduino 1 kann schon mal 1V1 haben, während eine andere Charge plötzlich 1V2 hat. Braucht man es übergreifend genau, sollte man eine eigene Referenzspannung aufbauen.

arduino/tutorial/hardware/analoge-eingaenge.txt · Zuletzt geändert: 2018/11/04 10:51 (Externe Bearbeitung)
CC Attribution-Share Alike 4.0 International
Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid CSS Valid XHTML 1.0